Handbewegung wegwerfen verboten!

Unten am Strand brennen alle Lagerfeuer deiner Lust
Auf der Autobahn hat ein Sandsturm acht Tote gefordert
In den Kapellen gehen die Windlichter aus
In meiner Nähe blüht der Mohn
In deiner Nähe öffnen sich Täler
Weit geht dein Blick
Woanders hin
Ich frage nicht
Wage es nicht
Behüte
Alle Lagerfeuer deiner Lust
Im Brandrauch flattern rußgeschwärzt
Die verblichenen Bilder
Aber
Die rauen Stellen sind nun abgeschmirgelt und so weich wie Samt
Dass alles nur so dahinfließt
Die Wasser des Ertrunkenenteichs lassen Blasen blubbern
An die Oberfläche
Wenn ich deinem Atem lausche
Selber die Luft anhalte
Wenn sich in den Kuhlen unserer Körper
Schwüre suhlen
Ja
Dann sind wir wirklich zuhause
Und haben keinen Besuch

Inzwischen schlagen andernorts die Legionäre ihre Heringe in den trockenen Boden
Bauen Tische auf und breiten darauf große Lagepläne
Stellungspläne
Manöverpläne aus
Wie sie mit ihren Forderungen das Land überziehen!
Dass wir niemals ihren Hunger stillen können
Haben wir gelernt
Darum immer nur der Teilerfolg
Darum immer nur ein Jein
Darum immer nur die kleine Freude
Über die große Vision

wegwerfende handbewegung

Macht nix
Meine Liebe hat schon ganz andere Einsamkeiten überstanden
Und deine hat eine Kindheit überlebt
Die sich andere immer wieder in die Haut ritzen müssen
Um im Werden
Mit Schmerzen
Dem Alb des viel zu früh Erlebten
Zu entwachsen…
…ich habe keine modernere Sprache für dieses alte Verbrechen

Und wohin trägt mich jetzt mein Sehnen in deinem?
Jenseits aller Planspiele
Eine kleine Insel der Zufriedenheit
Im Augenblick
Denn deren Schuld wird niemals beglichen
Und man kann sich nur verweigern
Wenn man zum Schuldner bestimmt wird
Dass man sich nicht beteiligen wird an den Hypotheken ihrer Gier
Steht fest

handbewegung wegwerfen verboten!

Ich?
Liebe dich
Tief und nah und weit
Und folge deinem Blick
Woanders hin
Mit der zaghaften Freude eines vorsichtigen Kindes
Mit der tiefen Trauer einer starken Frau
Und
Gott
Mit den 1000 Gesichtern
Lockert die Hände
Die meine Kehle würgen
Lässt sie abgleiten
Über meine Schultern
Streift leicht die Schlüsselbeine
Mit den Daumen
Verflüchtigt sich
Im Brandrauch
Über der Autobahn
Acht Tote und
100 Verletzte
Es wird auch ohne Opfer gehen
Bald

*

© Text: Katharina Franck (April 2011/November 2018)
© Bild:  Caroline Julliard aus der Serie: Troubles.

Alle Texte und die meisten Bilder auf diesen Seiten sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterverwendung in jeglicher Art und Weise, ganz oder in Auszügen, ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung durch Urheber*innen gestattet.

Schreibe einen Kommentar

required