Die Blumen sind sehr lange haltbar (Bilder und Worte für Robert Frank)

Mein Brief an Robert Frank

 

Das Album, das ich ihm geschickt habe, war „Making Memory“. Im Booklet zitiere ich Robert Frank:
„I am making souvenirs. I am making memory because that is what I know. That is what I learned to know about. That is hopefully an expression of my true feeling. To tell the story. How I know the weakness of these concepts.“

Mein Brief an Robert Frank ist eine Collage aus zerstückelten Zeilen eines Briefes an ihn. Die habe ich auf eine Zusammenstellung von Polaroids geklebt, die ich von einem Blumenstrauß  gemacht habe, hinter dem ich wiederum eine Collage von Fragmenten eigener Texte versteckt halte. Das ist kein Kunstwerk. Ich zeig es Euch trotzdem. Robert Franks Fotografie hat meine Art Texte zu schreiben mehr beeinflußt, als jede/r andere Künstler*in. Besser noch, Robert Frank hat mir geholfen meine Texte zu verstehen. Thank You!

Über das Album „Making Memory“ und den Song „Education Of The Soul“ habe ich in der Folge 10 von #whataboutthelyrics geschrieben.

KF, 10.09.2019

Schreibe einen Kommentar

required