Von “Weise Wehmut” zu “Passos do Vento”

#andwhataboutthelyrics Folge 17 Die Arbeit mit den Cut-Ups und Collagen, in die ich mich immer wieder hineinbegebe, ist ein wesentlicher Faktor für meine scheinbar nie versiegende Kreativität. Es ist mir nicht egal, (mehr …) Weiter

Cut-Ups and Longshots (work in progress)

#andwhataboutthelyrics Folge 16 Während des 1. und 2. Teillockdowns in meinem Sabbatjahr (übertreib!), sind etliche Cut-Up-Collagen entstanden. Eine davon ist bereits zu einem neuen Songtext verarbeitet, den ich für eine Komposition von Zélia Fonseca geschrieben habe. Wir veröffentlichen den Song am 17. September 2021. Dies hier ist eine Übersetzung ins Englische eines anderen Cut-Ups aus… Weiter

Shoot From The Hip (1997)

#andwhataboutthelyrics Folge 15 1994, 95, 96, 97 war ein gutes Jahr. Ja. Richtig gelesen. Aus heutiger Sicht ist diese Zeit für mich schon so lange her, dass ich mich vor allem daran erinnere, wie schnell sie vorbei war. Ich hatte mich damals schon etwas davon erholt, dass die vielen „Väter meines Erfolges“ mit der Auflösung… Weiter

Caldeira – mein Mund

#andwhataboutthelyrics Folge 14 Diesen Text habe ich für einen Song von FM Einheit geschrieben. Es ging ganz schnell in der konzentrierten Arbeitsathmosphäre seines Hauses in Bayern. FM kocht jeden Tag ausgeklügelte köstliche Gerichte und seine Frau, die Kostüm- und Bühnenbildnerin Stephanie Geiger, richtet die Speisen an wie kleine Gemälde. Caldeira, das ist Portugiesisch für Kessel.… Weiter

Ein Bild von mir das älter ist als ich

#andwhataboutthelyrics Folge 12 Ein Bild von mir das älter ist als ich - Tiefenschärfe (für Vivian Maier) Ich weiß nicht, wann das los ging mit den Selfies. Meines Wissens war Vivian Maier die Erfinderin des Genres. Ich habe 1988 die ersten Fotos mit Selbstauslöser von mir gemacht. Ich bin irgendwo in den österreichischen Bergen auf… Weiter

Lass Luft an die Wunde – It’s All Right

KF_selfie in Wermelskirchen 22.3.2018

#andwhatabouthelyrics Folge 11 Zwischen Verzweiflung und Entschlossenheit ein stumpf pochendes Herz, das ganz verhärtet sich quadratisch anfühlt. Würde es davonpoltern, wäre der Schmerz unerträglich. Doch ist da bleiben und aushalten nicht noch viel schlimmer? I tell you what you don't want to hear I remind you of what is oh so clear 'Cause I I… Weiter

21 Gramm – Education Of The Soul

#andwhataboutthelyrics Folge 10 Frank Kellogog singt mit leiser Stimme. Die sitzt in seiner Kehle an einer Stelle, unter der sich ein ganzer Kontinent öffnet, eine Kathedrale von Sternen. Jedenfalls eine unermessliche Weite, nach der man sich nur sehnen kann. Seine sanfte Gesangslinie inspiriert mich zu meiner Refrainmelodie, mit der ich mich in der Strom der… Weiter

Andy Warhols Mona Lisa

#andwhataboutthelyrics Folge 9 Während ich an einem nassen Tag einen Spaziergang an den Inn mache, werden meine Erinnerungen in den brasilianischen Regenwald katapultiert, wo ich einmal einer unangenehmen Tätigkeit nachgehen musste: (mehr …) Weiter

Schweigen ist nicht Gold! – Sacred (1986/2014)

#andwhataboutthelyrics - Folge 8 „Melancholisch und sehr, sehr wütend“, oder doch eher ein “superfröhliches Lied mit der ganzen Kraft eines Neubeginns?“ Damals, wie heute gilt für meinen musikalischen Ausdruck fast immer beides. Und alles was davor, danach und dazwischen möglich ist. Bei „Sacred“ fällt es mir schwer, den Zeitpunkt der Entstehung mit irgendeinem klaren Lebensgefühl… Weiter